carnevalemanfredonia.it
» » Senioren und Musik - Musikunterricht und Musiktherapie für alte Menschen (German Edition)

eBook Senioren und Musik - Musikunterricht und Musiktherapie für alte Menschen (German Edition) download

by Katja Rommel

eBook Senioren und Musik - Musikunterricht und Musiktherapie für alte Menschen (German Edition) download ISBN: 3638935779
Author: Katja Rommel
Publisher: GRIN Verlag (April 28, 2008)
Language: German
Pages: 36
ePub: 1212 kb
Fb2: 1816 kb
Rating: 4.8
Other formats: mbr rtf docx lrf
Category: Health and Diets

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich aften, Note: keine, Hochschule Fresenius Idstein, Veranstaltung: Psychologie des Alters, 11 Quellen im, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass es eine Wechselwirkung zwischen Seele und Körper gibt, die durch Musik auf gesundheitsfördernde Weise angeregt werden kann, wie Kant es darstellt, ist eine seit Menschengedenken bekannte Tatsache, derer man sich heute wieder verstärkt zu besinnen scheint.

Bod Third Party Titles, Grin Verlag. See any care plans, options and policies that may be associated with this product. Electrode, App-product, Comp-389264371, DC-prod-cdc01, ENV-prod-a, PROF-PROD, VER-29.

Musik Und Gestalt book. Goodreads helps you keep track of books you want to read

Musik Und Gestalt book. Goodreads helps you keep track of books you want to read.

Weitere Ideen zu Musik, Musikunterricht und Musik schule. Lehrer, Musikunterricht, Unterricht Ideen, Klavier, Arbeit, Mittelschulmusik, Musik Unterrichten, Musiklehrer, Klavierspielen Lernen. Musikunterricht, Theorie, Beate, Musikklassenzimmer, Musikspiele, Musik Arbeitsblatt, Musikspiele, Klavierunterricht, Musik Für Die Grundschule.

Ihr Zugang zu Kindern und zu Menschen generell ringt mir immer wieder Bewunderung ab und ist getragen von Respekt und Wertschätzung. Humor und Lebensfreude kommen dabei auch nicht zu kurz. Absolut empfehlenswert!

In: Petzold . Horn . Müller L. (eds) Hochaltrigkeit.

In: Petzold . VS Verlag für, Wiesbaden.

Die Komplexität der Musik Max Regers ist nicht leicht zu durchdringen. Hans-Peter Retzmann versucht diese schwierige Aufgabe zu lösen, indem er kompositorische und musikästhetische Fragestellungen mit Regers eigenem Wort entwickelt. Aus dem Zusammenwirken von Regers kompositorischen und ästhetischen Denkweisen entsteht ein Ansatz, die Verbundenheit von Musik und Sprache zu lösen, um einen religiösen Gehalt auch ohne sprachlichen Bezug in seiner Musik zu sichern.

menschen-und-musik ( für eine Welt ) die Musiker und ihre Projekte. Hören sie Arrangements mit indischer Tabla oder weiteren en wie Bhodran, Ghatam und Daraburka mit Piano oder Keybord teilweise mit Gesang, oder aber Instrumental. Musikalische Kompositionen und Improvisationen mit E-Piano und Vocals. Konzert-Daten und News.

Ocr. ABBYY FineReader .

Ocr.

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: keine, Hochschule Fresenius Idstein, Veranstaltung: Psychologie des Alters, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass es eine Wechselwirkung zwischen Seele und Körper gibt, die durch Musik auf gesundheitsfördernde Weise angeregt werden kann, wie Kant es darstellt, ist eine seit Menschengedenken bekannte Tatsache, derer man sich heute wieder verstärkt zu besinnen scheint. Der rasante demografische Wandel und die damit in vielfältiger Weise verbundene Zunahme des Interesses an Fragen der Gesundheitsförderung, an Themen wie „Anti Aging" und „Wellness" dürfen hier als verstärkende Faktoren vermutet werden. Längst ist Musik nicht mehr „Ausnahmezustand", wie Adorno beklagte (vgl. Adorno 1968, 139f.), sondern hat sowohl im pädagogischen als auch im therapeutischen Kontext als Medium sozialer Praxis zentrale Bereiche unseres privaten wie gesellschaftlichen Alltags besetzt und bildet in allen ihren Facetten und in allen Altersgruppen einen wichtigen Lebensfaktor. Zunehmend bestehen Programme für ältere Menschen, die Musikhören, eigenes Musizieren, Chorsingen, Opern- und Konzertbesuche, auch Tanz und Rhythmik, Lesungen mit Musikbegleitung sowie Musiktheater- und Musicalbesuche umfassen. Dabei stehen Interesse und Teilnahme an diesen Angeboten keineswegs allein unter dem Aspekt des Selbstzwecks, sondern umfassen weitere Intentionen - teils mit musikpädagogischer, teils mit musiktherapeutischer Schwerpunktsetzung: Austausch mit Anderen, Übung und Aneignung weiterer musischer Elemente, Kontakt mit der Umwelt, das Erleben von Spannung und Entspannung sowie die Entwicklung kreativer körperlicher und geistiger Fähigkeiten, die nötig werden, wenn aufgrund der durch das Altern veränderten Lebenslage Aufgaben neu zu bewältigen sind (vgl. Blancken-burg 2004, 82). Bei der Entwicklung und Vermittlung solcher musikalischen Zielgruppenangebote sind neben fachspezifischen und medizinis